Von Privat Geld leihen – eigentlich ganz einfach

Wer ein Darlehen sucht, für den ist ein Kredit einer Bank oder Sparkasse nicht immer die richtige Wahl und man schaut sich nach Alternativen um. Hierbei ist in letzter Zeit immer häufiger von einem Kredit von Privat in den Medien zu lesen. Häufig liest man dann auch “Privatkredit”, “Geld von Privat”, “Social Lending” oder “P2P-Kredit (Peer-to-Peer-Kredit)”.

Die Idee beim Social Lending

Wer Geld benötigt, leiht es sich von dem, der es hat. So kommen Leute, die einen finanziellen Engpass überbrücken wollen oder aufgrund sehr günstiger Konditionen lieber finanzieren als die Geldanlage aufzulösen, mit Leuten zusammen, die Geld verleihen können. Das sind oft Kleinanleger, die bei den aktuell niedrigen Zinsen wenigstens angemessene Rendite wünschen. Diese lässt sich, im Gegensatz zur üblichen Verzinsung der Bank, bei einem Verleih von Privat an Privat durchaus noch realisieren.

Vermittelt werden diese Kredite dann über das Internet durch Vermittler, wie z.B. Smava oder auxmoney. Diese Vermittler sorgen durch Partnerbanken für eine korrekte Abwicklung, wie z.B. das Auszahlen des Geldes und die ordnungsgemäße Rückführung mitsamt den Kreditzinsen beim Anleger. Daher besteht in der Regel sehr wenig.

 
smava-Logo
Logo-Lendico
Kreditsumme:
1000,- bis 25.000 EUR
1000,- bis 50.000 EUR
1000,- bis 30.000 EUR
Laufzeit:
12-60 Monate
12-144 Monate
12-60 Monate
Zinssatz:
variabel, ab 2.9% nominal p.a.
variabel, ab 2.72% nominal p.a.
variabel
Gebühr:
2.95% vom Kreditbetrag
+ 2.50 EUR mtl. ab Auszahlung
variabel
ab 0,25% vom Kreditbetrag
(variabel)
Anfrage:
kostenlos
kostenlos
kostenlos
Vorzeitige Rückzahlung:
ja
möglich
möglich

Gründe für Kreditnehmer sich Geld von Privat zu leihen

 

In den letzten Jahren wird die Beliebtheit dieser Privatkredite immer höher, denn die Vorteile können wirklich überzeugen:

– An erster Stelle steht hier die Tatsache, dass Sparkassen und Banken bei der Finanzierungsvergabe besonders Strenge Regeln aufstellen. Hier steht insbesondere die Bonitätsprüfung im Vordergrund, die jeder Darlehenssuchende über sich ergehen lassen muss. Während Geringverdiener oft auf das Wohlwollen der Bank und des Mitbarbeiters angewiesen sind, gibt es außerdem eine Gruppe von Darlehenssuchenden, die von der Bank ebenfalls ungerne mit einem Kredit bedient werden. Hierzu zählen zum Beispiel Rentner, Studenten, Berufsanfänger oder Selbstständige. Bei einem Peer-to-Peer-Kredit gibt es in der Regel weniger große Hürden, ein Darlehen zu erhalten. So verzichten einige Anbieter sogar komplett auf die Schufa-Auskunft.

– Bei einem Privatkredit wird im Übrigen keine Meldung an die Schufa gemacht. Das bedeutet, dass der Kredit der eigenen Hausbank nicht bekannt wird (solange man die Raten nicht über die Hausbank überweist).

– Nicht selten sind bemühen sich aber auch Leute um einen Privatkredit, die sich etwas anschaffen wollen und aufgrund der günstigen Konditionen lieber finanzieren als die Ersparnisse anzugreifen.

– Auch eine Umschuldung von bestehenden Darlehen auf günstige P2P-Darlehen kann Sinn machen. Je nachdem, wie schlecht die alten Kreditkonditionen sind, kann man einige Hundert Euro im Jahr sparen.

Vorteile für den Kleinanleger

In den aktuellen Zeiten niedriger Zinsen ist das Verleihen von Geld an Privat meist rentabler als eine herkömmliche Geldanlage bei einer Bank. Im Übrigen sind Investitionen schon mit kleinen Beträgen ab 25,- EUR (auxmoney) bzw. 50,- EUR möglich, weil ein Kreditprojekt meist von mehreren Anlegern finanziert wird (Schwarmfinanzierung). Gleichzeitig kann man eine kleinere Anlagesumme auf verschiedene Darlehensnehmer streuen, was deutlich die Sicherheit des Gesamtkapitals erhöht. Selbst bei einem Totalausfall ist dann nur eine kleine Summe weg.

Das Risiko für den Kreditnehmer

Der Kreditnehmer kann sich nicht sicher sein, dass die Finanzierung wirklich zu den gewünschten Konditionen zustande kommt. Häufig hilft dann, eine weitere Sicherheit anzubieten, einen realistischen Zinssatz zu wählen, eventuell die gewünschte Summe herunterzuschrauben und auf jeden Fall mehr über das geplante Projekt zu veröffentlichen.

Das Risiko für den Anleger

Der Anleger geht das Risiko ein, dass das eine oder andere finanzierte Projekt nicht zurück gezahlt wird. Je nachdem, wie früh dies nach Kreditaufnahme passiert, kann es sogar zu einem Totalausfall kommen. Meist wird allerdings ein Großteil des Kredites zurückfließen, bevor der Kreditnehmer arbeitslos oder krank wird, verstirbt oder aus anderen Gründen der Kredit platzt.

Schützen kann sich der Anleger allerdings dadurch, dass er sein Geld auf möglichst viele Kreditprojekte streut. Selbst mit einigen Totalausfällen wird das die Rendite lediglich geringfügig schmälern.