Kredite ohne SCHUFA?

Wen man den Begriff Kredit hört, denkt man in erster Linie an Banken oder an einen Bankkredit. Allerdings vergeben die Banken nicht jedem einfach so einen Kredit, jedenfalls nicht ohne Sicherheiten, Bürgschaften oder sonstigen Unterlagen. Die Kreditbeschaffung ist bei Banken wesentlich umfangreicher und täglich werden von diesen zahlreiche Kreditanfragen abgelehnt. Gerade Selbstständige werden dieses Gefühl kennen, denn von diesen werden Steuererklärungen verlangt, ehe es die Chance auf einen Kredit gibt. Außerdem sichern sich Banken zusätzlich mit einer SCHUFA-Abfrage ab. Sämtliche negative Einträge – auch wenn diese vielleicht schon beglichen wurden – haben eine Kreditablehnung zur Folge.

Doch ganz so schwarz sieht es jetzt auch wieder nicht aus, denn es gibt auch Banken, die ohne SCHUFA einen Kredit gewähren. Vielleicht ist Ihnen der Begriff Schweizer Kredit bekannt? Solche Kredite sind zwar bekannt, beliebt und äußerst gefragt, dennoch sollten auch hier einige Aspekte beachtet werden. Denn schließlich hat auch die SCHUFA seine Berechtigung und einen nicht unerheblichen Sinn und vielleicht sollte der ein oder andere sich die Frage stellen: Warum sollten Banken das Risiko eingehen, einem vielleicht hoch verschuldeten Kreditsuchenden einen Kredit zu vergeben und damit das Geld womöglich nie wieder zu bekommen?

Was macht die SCHUFA und was ist sie?

Die 1920 gegründete Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung ist eigentlich nur eine Wirtschaftsauskunftsdatei mit der Rechtsform einer Aktiengesellschaft. Diese verfügt aktuell über 728 Millionen Einzeldateien von knapp 67 Millionen Menschen und 4,3 Millionen Unternehmen. Jährlich werden hier ca. 118 Millionen Anfragen zur Bonität bearbeitet. Dies allerdings nicht nur von Fremdpersonen, ca. 2 Millionen der Anfragen kommen auch von Privatpersonen, die lediglich in die eigene Datei einsehen möchten.

Eigentlich war die SCHUFA in Gründungszeiten lediglich eine Elektrizitäts-Aktiengesellschaft, welche damals den Kunden anbot, Haushaltsgeräte auf Raten zu kaufen. Sie vergaben also Kredite an ihre Kunden. Die Raten wurden dann zusammen mit der Stromrechnung bezahlt – so wurde sichergestellt, dass die Kunden auch immer pünktlich bezahlten. Dieses System funktionierte letztlich so gut, dass daraus die uns heute bekannte SCHUFA entstand.

Kredit ohne SCHUFA – was ist das überhaupt?

Wenn eine Bank einen Kredit vergibt, holt sich diese zunächst eine Auskunft über die jeweilige Person bei der SCHUFA ein. Dieser Abfrage hat der Kunde in diesem Fall zuzustimmen, sollte er dies nicht tun, würde die Bank den Kredit von vornherein ablehnen. In der Regel halten das sämtliche anderen Unternehmen ebenso. Bei der SCHUFA sind all diejenigen gemeldet, die ein Konto eröffnet, einen Kredit aufgenommen oder sich bei früheren Krediten nicht ordnungsgemäß verhalten haben. Beispielsweise dann, wenn Ratenzahlungen unpünktlich oder überhaupt nicht bezahlt wurden, aktuelle Schulden bestehen oder bei Versandhäusern die Rechnung (bei Kauf auf Rechnung) nicht bezahlt wurde. Auch Vollstreckungsverfahren werden in der SCHUFA registriert. Sollte die Abfrage des potentiellen Kreditgebers negativ ausfallen, also eine Unregelmäßigkeit gemeldet worden sein, wird in der Regel von der Bank kein Kredit mehr gewährt.

Expertentipp:
die SCHUFA und viele Kreditgeber sehen es heutzutage sogar lieber, wenn bereits ein oder zwei Kredite pünktlich bedient und vollständig zurückgezahlt sind, als wenn ist der Kreditnehmer gar nicht in der SCHUFA eingetragen ist.

Ein Kredit ohne SCHUFA bedeutet, dass der Kreditgeber auf diese Abfrage verzichtet und der Kreditnehmer seine Vermögensverhältnisse auch nicht offen legen muss. Ein schufafreier Kredit wird außerdem auch nicht in dieser eingetragen. Diese Vorgehensweise ist allerdings nur mit Geld aus der Schweiz möglich, daher auch Schweizer Kredit.

Die Vorteile der schufafreien Kredite

Schufafreie Kredite hatten lange einen sehr schlechten Ruf. Kein Wunder, gab es doch viele schwarze Schafe unter solchen Anbietern. Dabei kann ein solcher Kredit durchaus auch Vorteile haben.

Beispielsweise kann der Kreditnehmer frei über das Geld verfügen, sich ein Auto kaufen oder einen Urlaub damit buchen. Außerdem erfährt die Hausbank überhaupt nichts von diesem Kredit, da dieser ja nicht bei der SCHUFA eingetragen wird. Und auch auf dem Girokonto muss das Geld nicht zwingend auftauchen. Einige Banken bieten an, Geld auch per Postanweisung zu verschicken, sprich, der Kunde erhält das Geld sogar in Bar. Ebenso unbürokratisch verläuft die Rückzahlung – Das Geld für die Raten wird per Barüberweisung vorgenommen, sodass auch hier die Hausbank nichts davon erfahren muss.

Bei welchen Banken kann ich einen schufafreien Kredit bekommen?

Niemand sollte vergessen, dass nicht alle Angebote aus dem Netz wirklich seriös sind, es gibt nach wie vor diese schwarzen Schafe und immer noch fallen täglich viele auf die Methoden falscher Werbeversprechen herein.

Jeder der einen Kredit ohne SCHUFA beantragen möchte, sollte deshalb Anbieter gut miteinander vergleichen. Nur so kann ein wirklich fairer Anbieter gefunden werden, der gute Konditionen anbietet und der auch nicht allzu hohe Zinsen verlangt.

Doch warum gibt es überhaupt unseriöse Anbieter? Im Grunde ganz einfach – mit der Not der Menschen lässt sich immer noch am besten Geld machen. Wer einen Kredit ohne SCHUFA in Betracht ziehen will, der wird dies tun weil er auf normalem Wege wohl keinen bekommen würde. Dementsprechend sind solche Kredite häufig die letzte Möglichkeit um an Geld zu kommen. Aber wie erkennt man jetzt einen seriösen Anbieter? Im Grunde möchten seriöse Anbieter trotz schufafreier Kreditlösung einen Nachweis über ein geregeltes Einkommen haben.

Welche Unternehmen bieten einen solchen Kredit an?

Wir haben Ihnen hier einmal eine kleine Auswahl von seriösen Anbietern zusammengestellt, die Kredite ohne Schufa vergeben:

maxda - kredit ohne SCHUFA
Creditolo
temp8806767over
temp8806767over
temp8806767over

Hinweis: bei den Buttons „zum Anbieter“ handelt es sich um Affiliate-Links

Vergessen sollte man aber dennoch nicht, dass auch Kredite von seriösen Anbietern teuer werden können. So schwanken die Zinssätze für den effektiven Jahreszins häufig zwischen 2,45 % bis hin zu 5,5 %. Und jede Bank behält sich zudem das Recht vor, die Zinsen bei nicht allzu guter Bonität nach oben zu korrigieren. Jeder der einen solchen Kredit in Anspruch nehmen muss, sollte sich vorab genau über die anfallenden Kosten informieren und mit einem Kreditrechner ausrechnen, wie hoch die monatlichen Kosten über den gewählten Zeitraum sind.

Sinnvoll ist es außerdem, sich über Sonderkonditionen zu informieren – beispielsweise sollten auch Sondertilgungen möglich sein, damit man die komplette Summe auch auf einmal bezahlen kann. Außerdem sollte diese Option kostenfrei angeboten werden. Einige Banken bieten sogar eine Widerspruchsfrist binnen 8 Wochen oder jährliche Ratenpausen an.

Wie kann man einen Kredit ohne SCHUFA beantragen?

Grundsätzlich ist eine Beantragung auf dem online-Wege nicht sonderlich kompliziert oder schwierig. Wer den geforderten Ansprüchen der Banken genügt oder entspricht, hat das Geld bei den Eilkrediten innerhalb weniger Stunden auf dem Konto. Der Kreditantrag wird dabei direkt auf der Seite der Bank ausgefüllt, der Anhang wird per E-Mail verschickt und mit dem Postidentverfahren abgeschlossen. Sobald der Antrag geprüft und bewilligt wurde, ist das Geld in nur wenigen Tagen oder Stunden auf dem Konto. Während der Laufzeit werden die Raten monatlich vom Girokonto abgebucht. Einige Anbieter haben heute sogar bereits das Video-Ident-Verfahren im Angebot und somit dauert der Antrag inklusive Identifizierung oft nur noch Minuten.

Welche Bedingungen gibt es für einen Schufa-freien Kredit?

Auch einen Schufa-freien Kredit bekommt man nicht immer und vor allem nicht „einfach so“. Einige Grundvoraussetzungen sind auch hier notwendig. So wird in der Regel ein Darlehen ohne Schufa auf eine gewisse Summe, oft 5000,- EUR, begrenzt. Außerdem wird meist ein monatlich wiederkehrendes Einkommen verlangt, welches bei den meisten Banken in einer Höhe von 1000,- EUR oder etwas darüber angesetzt ist. Arbeitssuchende haben oft Probleme, solch ein Darlehen zu erhalten und müssen manchmal einen Bürgen beibringen, der für die Rückzahlung bürgt.

Fazit zu Kredit ohne SCHUFA

Wer schnell und dringend Geld benötigt, von einer herkömmlichen Bank aber keinen Kredit aufgrund schlechter SCHUFA Auskunft bekommt, für den kann ein Kredit ohne SCHUFA eine Lösung sein. Allerdings sind solche Kredite um einiges teurer als bei normalen Banken und die meisten Banken für schufafreie Kredite behalten sich einen regelmäßigen Gehaltsnachweis vor. Denn letztlich wollen auch diese Banken dafür sorgen, dass die Kredite stets pünktlich zurück bezahlt werden.